Was ist zu beachten? 


Für die Erstbehandlung planen Sie bitte eine Dauer von ca. 2 – 2,5 Std. ein.
Den genauen Behandlungsablauf bespreche ich mit Ihnen direkt nach erfolgter Anamnese vor Ort.

 

 Vor der Behandlung sollte das Pferd:

  • trocken sein

  • nicht geputzt werden
    (eine dicke Schlammkruste sollte grob abgebürstet werden)

  • nicht mit Fliegen-, Schweif- und Mähnen- oder sonstigem Spray eingesprüht werden

  • mindestens 30 Minuten vorher keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein oder unter dem Solarium gestanden haben

  • nicht "gearbeitet" haben (nicht reiten, longieren, etc.)

 
Während der Behandlung sollte das Pferd:

  • an einem schattigen, zugfreien Platz (z.B. Box oder Stallgasse) stehen können
    (wenn möglich vom Besitzer gehalten werden ohne es abzulenken z. B. durch
      Leckerchen, etc.)

  • die Möglichkeit haben sich entspannen zu können. Um dies zu ermöglichen, wäre Unruhe durch Fütterungszeiten, rein- oder rausbringen oder allg. regen Betrieb in der Stallgasse eher zu vermeiden.


Ihr Pferd nach der Behandlung:

Die osteopathischen Behandlungstechniken, als auch die Energiearbeit wie die APM löst energetische Blockaden und Verspannungen. Auf diese Veränderungen des Körpers und aller anderer Systeme, reagiert jedes Pferd sehr unterschiedlich. Ob und wie Ihr Pferd nach der Behandlung gearbeitet werden darf, erläutere ich direkt nach der Befundung und wie Sie als Besitzer den Prozess selbst noch unterstützen können.

Ziel der Behandlung ist ein uneingeschränkter Bewegungsapparat, dies ist die Basis für ein gesundes und leistungsfähiges Lebewesen!
 

Silke Klimt   Knappenweg 19   44579 Castrop-Rauxel - NRW  0152/53 64 61 60   Info@Energien-in-Balance.de










































 
letzte Änderung: 02.12.2018